Without Colors - by [black-wickelschen.myblog.de]


[Don't forget me.]

Wie das alles anfing? mhm.. ich solltet erstmal wissen, dass es mir nicht gerade leicht fällt darüber zu schreiben.. einerseits, weil es schon schwer genug zu ertragen ist und andererseits, weil es mir furchtbar peinlich ist und ich mich dafür schäme.

Jedenfalls.. Es fing alles letztes Jahr an: schon Anfang 2oo7 habe ich gespürt, dass es nie wieder so sein wird wie es einmal war. Ich bin im Juli 2oo6 mit einem Jungen zusammengekommen, der mir wirklich unendlich viel bedeutet hat. Er hat ein anderes Mädchen für mich verlassen und sich in mich verliebt. Ich war damals bestätigt und glücklich - aber auch jung und furchtbar naiv. Irgendwie war die Beziehung ein Auf-und-Ab und ich wurde nie richtig glücklich, geschweige denn fühlte ich mich erfüllt, aber ich wusste wirklich: ohne diesen Kerl kann/will ich nicht mehr sein! Ich hatte mein erstes Mal mit ihm, und ich dachte, JA, er liebt mich wirklich - aber nach 5 Monaten Beziehung [1 1/2 Monate nach unserem ersten Mal..] haben wir [!beide!] Schluss gemacht, weil wir [oder er?!] eingesehen haben, dass es nicht mehr funktioniert hat; obwohl ich ihn eigentlich nie aufgeben wollte, gingen wir auseinander. Aber was will man machen? - Lieber zusammen Schluss machen, als verlassen zu werden.. - oder? Jedenfalls war es dann aus. Und die erste Zeit war es natürlich sehr schwer für mich, weil er einfach der perfekte Kerl für mich war; er ist sowas von nicht charakterlich rein.. aber ich hatte ihn einfach sehr geliebt [er ist einfach der Typ Mann in den man sich sofort verliebt, weil er manipulativ ist und einfach unglaublich geil aussieht -.- leider.]. Ich habe mir dann noch gedacht, dass geht vorbei und ich schaffe das schon irgendwann.. bis ich erfahren habe, dass er wieder mit dem Mädchen, das er davor für mich stehen gelassen hatte, zusammenkam. Für mich brach alles zusammen - da war keine Logik - nur noch Leere. Sie war nicht dünner, sie war nicht hübscher - was war der Grund?! Ich suchte und suchte doch fand nichts.

Ab dem Zeitpunkt begann ich mich in die Magersucht zu flüchten. Ich traf Ana und merkte, dass sie mich ablenkte, mir ein Ziel gab, und mir den Weg zeigte für die ich alle meine Kräfte brauchte. Also ging ich diesen Weg, ohne das Wissen nie wieder davon abweichen zu dürfen. Ich begann mich selbst unbeschreiblich zu hassen, meinen Körper zumindest. Während nebenher immer der Film meines Ex Freundes lief und der Schmerz, den ich zu unterdrücken versuchte, nur in einsamen Momenten rausließ. Es tat weh, weil niemand es wusste und verstehen konnte, wie er mir fehlte. 6 Monate vergingen, ich war voll in der Magesucht - nahm aber nur schleppend ab. [hatte etwa mit 54 kg begonnen und stand bei 49.] Aber die beiden.. waren immernoch zusammen. Sie jeden Tag in der Pause zu sehen, hätte mir jedes mal fast das Herz gebrochen, wenn es nicht schon kaputt gewesen wäre, aber ich hab es mir nie anmerken lassen. Immer fein lächeln.. kennt ihr sicher.

Ich hab mich in seinen Freundeskreis eingeschleust, fand mich gut zurecht, weil die Leute mich mochten, und habe dann schließlich mit einem anderem aus dem Freundekreis was angefangen, wahrscheinlich eher aus Liebeskummer, als dass ich mich zu ihm hingezogen fühlte. Der Punkt war, dass ich jetzt fest drin war und meinen Ex sehen konnte. Theoretisch und praktisch verletzte ich mich dabei immer selbst, aber ich musste einfach in seiner Nähe sein. Nicht das ihr dass falsch versteht, der andere Kerl und ich waren nie zusammen, haben uns nie 'ich liebe dich' gesagt oder so.. aber wir hatten so privat immer ein paar .. Liebeleien :$ keine Ahnung wie ich das nennen soll, auf jeden fall.. hatte das eh bald ein Ende gehabt. Ab Anfang Juni 2oo7 redete mein Ex wieder öfter mit mir und wir kamen uns irgendwie näher - zu nah [meiner Meinung nach für jemanden, der eine feste Freundin hat.] zu nah in dem Sinne von - er lag mit dem Kopf auf meiner Brust XD unterm Sternenhimmel - also bekleidet :P nich falsch verstehen..das war ab seinem 18. Geburtstag und diese Szene geht mir einfach nicht aus dem Kopf.. Wir haben wieder jeden Tag gechattet seit dem Tag, aber er blieb nach wie vor mit seiner Freundin zusammen. Ich war immer für ihn da und ich weiß, dass er sich zu mir hingezogen fühlte, mir ging es ja genauso.. Ich weiß nicht, ob sie es bemerkt hat, aber ich glaube mal nicht, wobei ich zugeben muss, dass es mir da auch recht egal war. *schäm* Ende August versuchte ich mich soweit zusammenzureißen mein Gewicht zu halten. Hab ich dann auch, aber auch nie wirklich auch gesunde Weise, aber abgenommen hab ich nichts mehr. Ich kam also nicht unter 5o.

An meinem 15. Geburtstag gab es wieder so ein paar Momente in denen er mir gefährlich nahe kam. Da seine Freundin an dem Tag nicht da war, nutzte er die Chance .. Er umarmte mich, kitzelte mich, trank mit mir.. das übliche. Geküsst hat er mich nicht - soweit geht er nicht, dafür ist er zu klug. Aber meine Gefühle spielten verrückt. Whatever.. das Ding ist, dass ich nie aufgehört habe für ihn Gefühle zu haben. Ich dachte, dass würde sich ändern, als ich Anfang dieses Jahres meinen neuen [äußerst wundervollen..] Freund, der alles für mich tut kennen und lieben gelernt habe.. aber er geht nicht aus meinem Kopf und das macht mich nicht gerade glücklich. - ich rutsch wieder tiefer rein. Ich weiß das. Aber vielleicht brauch ich das einfach. Dass ich jetzt einen Freund hab, den ich wirklich Liebe und trotzdem noch an meinem Ex hänge hilft mir nicht gerade dabei mich für eine Therapie zu entscheiden. Ich würde damit nicht klar kommen.. Ich will einfach nicht, habe so schon genug Schmerz, muss nicht auch noch fett sein. Das Kroteske ist, mein Freund weiß, dass ich an etwas häng, er weiß, dass es -ana- ist, aber er weiß nicht hundertprozentig, dass es noch jemand anderen gibt.. :/

Vielleicht ist mein Ex sowas wie eine Krankheit. Vielleicht ist er genauso wie Ana. Ich hasse und ich liebe sie - loslassen kann ich sie/ihn nicht. Schließlich ist sie gekommen, als er ging.. vielleicht ist _sie mein Ersatz für ihn.

Ohne Ana bin ich schutzlos.


•● main ●•

•● daily ●•
•● guests ●•
•● 'bout ●•

•● trash ●•



•● why..? ~

".. denn der Traum stirbt nie"

katha
christy
schokobärliii

glas.schmetterling
Coquette
princexx

Credits

Designed by
Brush by

} Gratis bloggen bei
myblog.de